Drei-Länder-Treffen der SI Clubs Riverside, Wladimir und Erlangen: 22. – 26. September 2016


Im September konnten wir einige Clubschwestern aus Waldimir, Russland und Riverside, USA bei uns in Erlangen begrüßen. Das Organisationskomitee, allen voran Beryl, hatte ein wunderbares, abwechslungsreiches Programm erarbeitet.

Am Freitagabend gab es ein Willkommenstreffen bei Marlene. Es gab viel „Hallo“, da es für einige der CS aus Riverside und Erlangen ein Wiedersehen war. Freitag und Samstag waren Ausflüge geplant.

Freitag ging es nach Nürnberg. Vom Handwerkerhof ging es über das Neue Museum zum Hauptmarkt, um das „Männleinlaufen“ an der Frauenkirche anzuschauen. Ein Großeinkauf an Nürnberger Lebkuchen ging dem Mittagessen mit einer anderen Spezialität, den „Nürnberger Bratwürsten“, voraus. Nachmittags ging es ins Dokumentationszentrum, wo die Gäste mit Audioguides die schrecklichen Ereignisse der Nazi-Ära erzählt bekamen. Trotz dieses ernsten Schlusses war die Stimmung den ganzen Tag sehr gut und es wurde viel gelacht.

Am Samstag fuhren einige Erlanger Sorores mit den Gästen in die ehemals freie Reichsstadt Rothenburg. Die Gäste waren beindruckt von den gepflasterten, engen Gassen und den alten Häusern ohne äußerlich sichtbare Stromleitungen, Antennen etc. Vor dem historischen Rathaus herrschte reger Marktbetrieb, der in der herbstlichen Sonne eine besondere Atmosphäre schuf. Im Weihnachtsladen fanden die Schwestern reichlich „Beute“ an weihnachtlicher Dekoration. Zum Mittagessen gab es regionale Speisen. Ein kurzer Spaziergang auf der Stadtmauer, am Plönlein vorbei, ein Besuch in der Jakobskirche, ein Ausblick vom Burggarten ins liebliche Taubertal und schon war ein schöner Ausflug zu Ende. Alle Teilnehmer genossen den Ausflug an diesem wunderbaren Herbsttag.

Der Sonntag war der „Arbeitstag“ mit Gesprächsrunden zu SI-Themen. Die Clubs stellten sich und ihre Projekte vor. Gemeinsame Diskussionen über Frauen in der Gesellschaft, ihre Probleme, Erfolge und Projekte usw. aller drei Clubs in ihren jeweiligen Ländern. Professionell moderiert wurde die Runde von Christine Faigle.


Für die begleitenden SI Herren hatte Richard Höfling einen ganzen Tag voll interessanter Programmpunkte organisiert.


Für den Abend hatte Beryl ein gemeinsames Kochen – und Essen! – vorbereitet. Eine fränkische Kartoffelsuppe und Apfelküchle wurden mit Begeisterung gekocht und gegessen!

Am Montagvormittag empfing der OB der Stadt Erlangen, Dr. Florian Janik, die Gäste aus den beiden Partnerstädten. Nachmittags fuhren einige der Clubschwestern mit den Gästen nach Bamberg und am Abend war ein großes, gemeinsames Abschiedsessen. Dank für das interessante und ereignisreiche Treffen von allen ausgesprochen.



Top